Frankfurt, 12. November 2020: Um Frankfurterinnen und Frankfurter im Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, bietet der e-scooter Anbieter Wind Mobility erneut Rabatte für Krankenhauspersonal und Freiwilligenorganisationen an. Das Frankfurter Team von Wind Mobility kontaktiert dafür Krankenhäuser und ehrenamtliche Organisationen in Frankfurt für die Bereitstellung von Guthaben. Organisationen, die das Angebot gern in Anspruch nehmen möchten, können sich auch per E-Mail unter helpinghands@wind.co an Wind wenden. Zudem positioniert Wind die e-Scooter bei Bedarf gezielt im näheren Umfeld von Krankenhäusern, um medizinischem Personal einen nahtlosen Weg zur Arbeit zu ermöglichen.

Bereits im Frühjahr hatte Wind Mobility Freifahrten für medizinisches Personal in Frankfurt angeboten, was von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken, den Agaplesion Krankenhäusern, dem Bürgerhospital, der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenhausen, sowie von ehrenamtlichen Organisationen wie Frankfurt gegen Corona und den Malteser Einkaufsengeln genutzt wurde.

Fabian Senf, City Operations Manager Frankfurt bei Wind:

„Wind Mobility hilft dabei, die Ausbreitung des Virus zu stoppen und steht auch in dieser schwierigen Zeit den Frankfurterinnen und Frankfurtern unterstützend zur Seite. Mit unserem Angebot für Hilfseinrichtungen und Gesundheitsorganisationen wollen wir zudem sicherstellen, dass unsere e-Scooter dort eingesetzt werden, wo sie derzeit am meisten gebraucht werden. In all unseren Partnerstädten bieten wir 10.000 Gutscheine an, um unsere e-Scooter in den Dienst der Alltagshelden zu stellen, damit sie sich schnell und sicher bewegen und vor allem bei guter Gesundheit bleiben können.“

Damit ein höchstmöglicher Infektionsschutz gewährleistet ist, desinfiziert das Wind-Team vor Ort die e-Scooter regelmäßig. Auch informiert Wind seine Nutzer über den sicheren Gebrauch und Schutz vor Infektionen und empfiehlt als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, die Bedienelemente und Griffe vor jeder Benutzung mit Desinfektionstüchern zu reinigen, die Hände vor und nach jeder Fahrt gründlich zu waschen, eine Maske zu tragen und gegebenenfalls Einweghandschuhe für die Fahrt zu nutzen.